Suche
  • Cynthia Blasberg

CUS Barcelona – Monochrom, elegant & bewegend

Zum Einmaleins einer Capsule Wardrobe gehören monochrome Looks. Die spanische Brand CUS aus Barcelona zeigt mit ihren auf eine Farbe konzentrierten Styles formvollendetes Facettenreichtum in uni. Die unangestrengte Kombination aus Statement Pieces und Essentials zeichnet die Kollektionen von Adriana Zalacain aus. Dabei schreckt die Designerin nicht vor Signalfarben zurück und verleiht damit ihrem Label Strahlkraft.

Inszenierter Raum, in dem eine Frau in der Rückenansicht mit dem gesamten Torso aus einem Fenster lehnt.

Plastic-free


Das Herz von CUS schlägt im Brand Space ‚Seneca 8‘ mitten in Barcelona. Dort ist das Headquarter mit Atelier, Store, Ausstellungsfläche und vor allen Dingen der hauseigenen Manufaktur, in der Adriana Zalacain alles herstellen lässt. Für jede:n einsehbar ohne Tricks und doppelten Boden. Das Sahnehäubchen für totale Transparenz ist der QR-Code, der mit jedem Kleidungsstück mitgeliefert wird: zeitgemäß, modisch, zertifiziert, fair und transparent. Adriana Zalacain hat ihr Label bereits 2013 gegründet und direkt Slow-Fashion-Prinzipien manifestiert. GOTS-zertifizierte Materialien wie Baumwolle, Wolle und Leinen und recycelte Materialien wie Tencel und Hanf finden sich in den Fashion Pieces. Alle Stoffe sind zu 100 Prozent erdölfrei. Oder anders gesagt: Biologisch abbaubare Fasern bilden die Basis der Kollektionen. Viele Stoffe stammen aus Altbeständen oder sind Deadstock. Que nos encanta.


Model in transparenter, schwarzer Bluse blickt nach links.

Kultiviertes Design


Adriana Zalacain beschränkt sich nicht auf ihr Design. Kunst und Kultur sind aus ihrem Atelier nicht wegzudenken. Insbesondere Tanz dient ihr nicht nur zur Inspiration für fließende Silhouetten, transparente Stoffe und Bewegungsfreiheit in den Schnitten, sondern es werden im Atelier auch Choreografien gezeigt und gefilmt. ‚Seneca 8‘ ist ein Ort kulturellen Austauschs und synergetischer Begegnungen. Folgt man CUS auf Instagram, entdeckt man eine Designerin auf der kreativen Suche nach Ausdrucksformen wie Sprache, Tanz, Film und natürlich Fotografie. Ziemlich cool, dass Zalaclain dabei nie das Ziel aus dem Auge verliert, nachhaltige zu agieren.


cus.cat