Suche
  • Green Knowledge

Mykita – Eco friendly Acetate Renew

Mykita hat seine Kollektionen, neue wie bereits bestehende, auf umweltfreundliches Acetate Renew von Eastman umgestellt. Das Material ist mit konventionellem Acetat identisch. Es reduziert aber Treibhausgase um bis zu einem Drittel.

Portrait einer Frau mit Mykita Brille

In den Räumen einer ehemaligen KiTa 2003 gegründet, steht das Berliner Label Mykita seither für formvollendetes Brillendesign. Das Headquarter im Pelikan-Haus mitten in Berlin beheimatet nicht nur das Design Department, Geschäftsführung und Showroom, sondern auch die Manufaktur, in der die Brillen in allen notwendigen Schritten handgefertigt werden. Anfang 2022 hat Mykita begonnen mit dem Materialspezialisten Eastman zusammenzuarbeiten und verwendet nun für seine gesamte Produktion Acetate Renew und ist somit das erste Eyewear Label, dass vollständig auf konventionelles Acetat verzichtet.

Mann mit dunklen, kurzen Haaren trägt Mykita-Brille.

Mykita x Eastman


Acetate Renew besteht zu 60 Prozent aus biobasierter Zellulose und 40 Prozent zertifiziertem, recyceltem Rohmaterial. Eastman setzt dabei eine innovative Technologie ein, um herkömmliche fossile Ressourcen durch recycelte zu ersetzen. Qualitätseinbußen gibt es nicht. In Kombination mit der neuen, patentierten Endura-Gelenktechnologie gewährleistet Mykita weiterhin Formstabilität und den gewohnt, perfekten Tragekomfort, für den die Brand steht. Vor allem aber ändert sich nichts an der Ausgewogenheit aus klarer Designsprache und ausgeklügelter Passform.

Die Mykita Acetate Kollektion ist seit Ende September erhältlich.

mykita.com